Kerzen Bloemen - seit 65 Jahren!

Kerzen sind ein zeitlos beliebter Wohnschmuck und sind rauchende Accessoires zu jedem Anlass, ob als Haushaltskerze, Grablicht, zu Feiertagen oder von der Taufe bis zur Goldhochzeit.

Die Großeltern Willi und Käthe Bloemen gründeten 1952 eine Kerzengroßhandlung in ihren Kellerräumen auf der Meißnerstraße in Kleve. Schon damals belieferten sie Kirchen, Klöster, Krankenhäuser und Blumenhändler im Kreis Kleve. 

Vater Albert als gelernter Speditionskaufmann und Mutter Kati übernahmen das Geschäft am 1. Mai 1980. Sie bauten den Kerzenhandel aus. In Qualburg entstand zunächst ein Gebäude auf 2500qm Grund, das jedoch schon nach einigen Jahren zu klein wurde. 1989 wurde dann im Hasselter Gewerbegebiet an der Bedburger Weide eine neue Betriebsstätte auf 6500qm errichtet und in den Folgejahren erweitert. Aktuell steht der Betrieb auf rund 9500qm Grund.

Seit 1992 gehört in Kevelaer das "Kerzenhaus neben der Basilika" ebenfalls zu Kerzen Bloemen. Hier gehören zum Sortiment auch Devotionalien wie Gebetswürfel aus Holz für Kinder, Rosenkränze oder Bronzekreuze. 

Sohn Thomas, schon von Kindesbeinen an im elterlichen Betrieb engagiert, stieg im September 2015 hauptberuflich in den Betrieb ein und trat am 1. Januar 2016 Jahr die Nachfolge seiner Eltern an.